New PDF release: Adornos Konzept der Kulturindustrie und die gegenwärtige

By Jan Husemann

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Wirtschaft und Industrie, notice: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit versucht, die Thesen Adornos zur Kulturindustrie kritisch aufzuarbeiten und zu untersuchen, inwiefern sich diese auf die gegenwärtige Spieleindustrie beziehen lassen.

Das US-Unternehmen digital Arts (EA) ist mit einem Umsatz von 3,57 Mrd. US-Dollar derzeit der größte writer (Verleger) von computing device- und Videospielen weltweit. Diese Marktmacht garantiert EA einen großen wirtschaftlichen Einfluss auf die gesamte Spieleindustrie und ist somit einer von wenigen Publishern, die die Richtlinien der Branche vorgeben. Da EAs wirtschaftliches Handeln auf dem Prinzip der Gewinnmaximierung beruht, orientieren sich viele Geschäftsentscheidungen an den Wünschen der angepeilten Zielgruppen. Da das Gaming sich jedoch noch immer in einer Übergangsphase von einer Subkultur hin zur Massenkultur befindet, kommt es in der Aushandlung der kulturellen Bedeutung von Computerspielen oftmals noch zu Konflikten zwischen Industrie und Konsument. So erläuterte beispielsweise kürzlich der Vorstandsvorsitzende von EA, Richard Hilleman, auf der diesjährigen Entwickler-Konferenz cube in Las Vegas eine scheinbare Problematik gegenwärtiger Computerspiele:

"Unsere Spiele sind tatsächlich immer noch zu schwer zu erlernen. Der Durchschnittsspieler benötigt wohl etwa zwei Stunden, um unsere simpelsten Spiele zu erlernen. Und zwei Stunden von jemandem zu verlangen - von den meisten unserer Kunden, in ihrem normalen Familienalltag - zwei zusammenhängende Stunden zu finden, um sich darauf zu konzentrieren, ein Spiel zu erlernen, da verlangen wir viel."

Hilleman fordert in dieser Aussage eine Vereinfachung der Spielmechaniken, um sie für den Massenmarkt der Gelegenheitsspieler (Casual Gamer) attraktiv zu machen und somit den Verkauf der eigenen Produkte zu fördern. Auf der anderen Seite des Diskurses stehen nun die regelmäßigen Nutzer von Computerspielen (Core Gamer) und werfen der Industrie eine Demontage der Gaming tradition vor, die sich immer weiter dem Mainstream anbiedert und somit einzig den Gewinn in den Fokus der Handlungen stellt. Das Computerspiel als Kunstform sei gefährdet.

Dieser Diskurs ist nur einer von vielen Beispielen in diesem Bereich, jedoch erinnert er in der paintings und Weise der inhaltlichen Argumentation sehr an Theodor W. Adornos (1903 - 1969) Aufsatz "Kulturindustrie - Aufklärung als Massenbetrug" im Rahmen der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule.

Show description

By Jan Husemann

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Wirtschaft und Industrie, notice: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit versucht, die Thesen Adornos zur Kulturindustrie kritisch aufzuarbeiten und zu untersuchen, inwiefern sich diese auf die gegenwärtige Spieleindustrie beziehen lassen.

Das US-Unternehmen digital Arts (EA) ist mit einem Umsatz von 3,57 Mrd. US-Dollar derzeit der größte writer (Verleger) von computing device- und Videospielen weltweit. Diese Marktmacht garantiert EA einen großen wirtschaftlichen Einfluss auf die gesamte Spieleindustrie und ist somit einer von wenigen Publishern, die die Richtlinien der Branche vorgeben. Da EAs wirtschaftliches Handeln auf dem Prinzip der Gewinnmaximierung beruht, orientieren sich viele Geschäftsentscheidungen an den Wünschen der angepeilten Zielgruppen. Da das Gaming sich jedoch noch immer in einer Übergangsphase von einer Subkultur hin zur Massenkultur befindet, kommt es in der Aushandlung der kulturellen Bedeutung von Computerspielen oftmals noch zu Konflikten zwischen Industrie und Konsument. So erläuterte beispielsweise kürzlich der Vorstandsvorsitzende von EA, Richard Hilleman, auf der diesjährigen Entwickler-Konferenz cube in Las Vegas eine scheinbare Problematik gegenwärtiger Computerspiele:

"Unsere Spiele sind tatsächlich immer noch zu schwer zu erlernen. Der Durchschnittsspieler benötigt wohl etwa zwei Stunden, um unsere simpelsten Spiele zu erlernen. Und zwei Stunden von jemandem zu verlangen - von den meisten unserer Kunden, in ihrem normalen Familienalltag - zwei zusammenhängende Stunden zu finden, um sich darauf zu konzentrieren, ein Spiel zu erlernen, da verlangen wir viel."

Hilleman fordert in dieser Aussage eine Vereinfachung der Spielmechaniken, um sie für den Massenmarkt der Gelegenheitsspieler (Casual Gamer) attraktiv zu machen und somit den Verkauf der eigenen Produkte zu fördern. Auf der anderen Seite des Diskurses stehen nun die regelmäßigen Nutzer von Computerspielen (Core Gamer) und werfen der Industrie eine Demontage der Gaming tradition vor, die sich immer weiter dem Mainstream anbiedert und somit einzig den Gewinn in den Fokus der Handlungen stellt. Das Computerspiel als Kunstform sei gefährdet.

Dieser Diskurs ist nur einer von vielen Beispielen in diesem Bereich, jedoch erinnert er in der paintings und Weise der inhaltlichen Argumentation sehr an Theodor W. Adornos (1903 - 1969) Aufsatz "Kulturindustrie - Aufklärung als Massenbetrug" im Rahmen der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule.

Show description

Read or Download Adornos Konzept der Kulturindustrie und die gegenwärtige Marktpolitik der Spieleindustrie. Ein Vergleich (German Edition) PDF

Similar society & social sciences in german_1 books

Get Auf dem Strich: Mädchenprostitution in Wien (German PDF

Die beiden Autorinnen gehen in ihrer spannenden, erschütternden und aufschlussreichen Dokumentation der Lebenssituation weiblicher Prostituierter nach, die in Wien auf den Straßenstrich gehen. Ein halbes Jahr lang begaben sich Carolin Tener und Tina Ring zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten auf den so genannten Babystrich in zwei Wiener Bezirken und sprachen mit den jungen Frauen, die alle bereits als Minderjährige begonnen hatten, "anschaffen zu gehen".

Download PDF by Ana Lilia Pérez,Katrin Behringer,Birgit Weilguny: Kokainmeere: Die Wege des weltweiten Drogenhandels (German

Die Routen der Drogenkartelle: Von Mexiko in denHamburger HafenHamburg ist Hauptumschlagplatz für die Verteilung von Kokain nach Nord- und Osteuropa, Deutschland zählt zu den Top-Konsumentenländern. Polizeiliche oder staatliche Kontrolle? Fehlanzeige – die Behörden sind machtlos gegen die mexikanischen Kartelle, deren Drogennetzwerk längst alle fünf Kontinente umspannt.

Read e-book online Coming-Out. Identitätsentwicklung homosexueller Jugendlicher PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, observe: 1,0, Hochschule Fulda, Veranstaltung: Theorieprojekte im Studiengang Bachelor Soziale Arbeit, Sprache: Deutsch, summary: Mit dem Begriff Jugend verbindet jeder eigene Erfahrungen, Erinnerungen und Vorstellungen.

Download PDF by Jennifer Altmann: Die Familie als Betrieb: Wie ein neues Frauenleitbild die

Frauen, die sich für Beruf und Familie entscheiden, sind doppelbelastet. Diese scenario macht viele ratlos, denn um beide Bereiche vereinbaren zu können, müssen erwerbstätige Mütter die räumliche Trennung von beruflicher und häuslicher Sphäre genauso bewältigen, wie die Umstellung zwischen familiärer und beruflicher Logik.

Additional resources for Adornos Konzept der Kulturindustrie und die gegenwärtige Marktpolitik der Spieleindustrie. Ein Vergleich (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Adornos Konzept der Kulturindustrie und die gegenwärtige Marktpolitik der Spieleindustrie. Ein Vergleich (German Edition) by Jan Husemann


by Daniel
4.2

Rated 4.98 of 5 – based on 25 votes